Missouri Foxtrotter Rasseportrait

Missouri Fox Trotter – des Cowboy’s Rolls-Royce

Geschichte der Missouri Foxtrotter

Vor mehr als 150 Jahren wurde die besondere Notwendigkeit eines sichergehenden, „easy traveling“ Pferdes für die Siedler und Pioniere in den Ozarks, im mittleren Westen der USA gegeben. Die neuen Siedler aus dem Osten (Kentucky, Tennessee, Virginia) brachten natürlich auch ihre besten Pferde mit. Dies waren hauptsächlich Araber, Morgans und Arbeitspferde. Später kamen American Saddlebred, Tennessee Walker und andere Zuchtlinien hinzu. Aus allen entstand der Missouri Fox Trotter.

Die Möglichkeit, lange Distanzen, bequem mit einer Geschwindigkeit von 5 – 8 Meilen/Stunde zurückzulegen, favorisierte den Missouri Fox Trotter besonders für Landärzte, Sheriffs und Rancher. Die Fox Trotter waren die Pferde der Rancher und Farmer, die während der Woche ihre Arbeit verrichteten. Am Sonntag wurden sie vor den Wagen gespannt und die Familie besuchte in der Stadt die Kirche.

Missouri Fox Trotter - Clay Pit Stables
Missouri Fox Trotter - Clay Pit Stables

Geschichte der Missouri Fox Trotter in Europa

1992 wurden die Missouri Fox Trotter zum ersten Mal in Europa auf der „Hippologica“ in Berlin vorgestellt und anschließend im März 1993 auf der „Equitana“ in Essen. 12 Palominos sollen bereits Mitte der 50iger Jahre von der Queen nach England eingeführt worden sein.

Seit der Equitana steigt der Bestand der Missouri Fox Trotter besonders in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Vereinzelt gibt es Missouri Fox Trotter auch in Tschechien, Frankreich, Spanien, Italien, Dänemark und Norwegen. Obwohl der Missouri Fox Trotter bei Freizeitreitern immer beliebter wird, ist er derzeit mit ca. 600 Pferden in Europa noch ein Exote.

Wegen ihrer bequemen Gänge bekamen die Fox Trotter den Beinamen „Cowboy Rolls Royce“. Heute ist die Zucht ausgerichtet auf ein modernes Freizeitpferd, auf den Showeinsatz oder harte, anspruchsvolle Arbeit bei Trailritten und als Ranch-Horse.  Besonders beliebt ist diese Rasse bei den US Ranger in Montana, Wyoming, Colorado, Utah und Arizona.

Gänge der Missouri Fox Trotter

Die typischen Gänge der Missouri Fox Trotter, die in den Zuchtklassen/Performance gezeigt werden sollten:

FLAT FOOT WALK (schneller Schritt)

Ist ein flacher Vier-Takt-Gang in lateraler Fußfolge. Die Spur der Hinterbeine soll die der Vorderbeine übertreten. Bei korrektem Gang kann man die stetige und gleichmäßige Vier-Takt-Kadenz der Hufe hören. Der Kopf des Pferdes zeigt die typisch rhythmische Auf- und Abbewegung stärker als beim Fox Trot. Der Flat Foot Walk ist ein Zuchtziel.

Missouri Foxtrotter

FOX TROT (gebrochener Trab)

Kann man beschreiben als gebrochenen Trab, in dem das Pferd in diagonaler Fußfolge das Vorderbein einen kurzen Augenblick früher als das Hinterbein aufsetzt. Dabei läuft das Pferd mit den Hinterbeinen im Trot und mit den Vorderbeinen im Schritt – ohne Schwebephase. Das heißt, ein Vorderbein ist immer am Boden. Das Ergebnis ist ein bequemer Sitz für den Reiter und ein ermüdungsarmer Gang für das Pferd. Der Fox Trot ist ein Zuchtziel.

LOPE

Ein runder Drei-Takt-Galopp, wie ihn nicht alle Gangpferderassen zeigen. Ist bei den Fox Trottern eine gewünschte Gangart.

SHOW CANTER (wird in der Performance-Prüfung gefordert)

Ist ein Drei-Takt-Gang, der in Versammlung gezeigt werden soll. Das Pferd soll langsam und gelassen, ruhig an der Hand des Reiters gehen. Wichtig ist, dass er im Handgalopp gezeigt wird und kein Kreuzgalopp. Die Schaukelstuhlbewegung erlaubt dem Pferd eine ausdrucksvolle Darstellung, wenn es seinen Kopf als Counterbalance einsetzt. Der korrekt gezeigte Show Canter ist nicht schneller als ein Flat Foot Walk.

TRAIL WALK (Schritt-Gangart)

Ist ein langsamer relaxter Schritt am längeren Zügel mit tief getragenem Kopf.

Unerwünschte Gangarten:

RUNNING WALK (sehr schneller Schritt)
Die Fußfolge ist gleich wie beim Flat Foot Walk. Die Geschwindigkeit ist allerdings höher und der Übertritt der Hinterhand ist noch deutlicher erkennbar.

SINGLEFOOT (Tölt)
Ist ein Vier-Takt-Gang mit einer Einbeinstütze.

PASS
Laterale Gangart, bei der beide Beine einer Seite gleichzeitig hufen.

Missouri Foxtrotter

Verwendung des Missouri Fox Trotters

Heute ist die Zucht auf ein modernes Freizeit- und Showpferd ausgerichtet, das aber immer noch die harte, anspruchsvolle Arbeit bei Trailritten und als Ranch-Horse erfüllen kann. Besonders beliebt ist diese Rasse bei den US Rangern in Arizona, Utah, Colorado und Montana.

Missouri Fox Trotter zeichnen sich neben ihrem freundlichen Temperament, besonders durch ihre Trittsicherheit und Ausdauer aus. Gelände-, Wander- und Distanzreiter schätzen sie daher ganz besonders.